b
b
d
e
f
g
h
i
BSB Banner
Unabhängige, überparteiliche, lokale Bürgerbewegung Bülach
Die BSB vertreten in wichtigen Sachfragen dringende Bürgeranliegen und
engagieren sich für eine positive Entwicklung der Stadt Bülach.
Die BSB sprechen Klartext in Sachen, welche die Medien unterschlagen,
die Parteien nicht zu sagen wagen und der Stadtrat vernachlässigt.
BSB in Facebook

Einwendung 2 Zentrumsdurchfahrt

Bülach, 11. 01. 2013

Stadtrat Bülach
Ratshaus
8180 Bülach

Erweiterte Zentrumsdurchfahrt
Generelle Bemerkungen zum Vorprojekt

Sehr geehrte Herren Stadträte

Innert Frist unterbreite ich Ihnen folgende Bemerkungen zum Vorprojekt „Erweiterte Zentrumsduchfahrt“ und beantrage:

Der Titel „Erweiterte Zentrumsdurchfahrt“ ist irreführend und zu ersetzen durch „Erweiterter Zentrumsdurchgang“

Begründung:

Neben einigen optischen Verbesserungen löst das erwähnte Projekt kein einziges Problem, welches eine Investition von über 3 Millionen Franken Steuergelder rechtfertigt. Es verengt die Fahrbahn für Busse und andere Fahrzeuge, reduziert die Parkplatzzahl um 10 Plätze und wertet lediglich die Fussgängerzone auf, welche in der aktuellen Situation weder heute noch künftig einen Engpass darstellt.

Unzulässig ist die „Verrechnung“ der wegfallenden Parkplätze an der Kasernenstrasse mit den neu entstehenden 15 Parkplätzen an der Kreuzstrasse. Letztere sind lediglich Pflichtparkplätze der neuen Ueberbauung Kreuzareal für deren Bedürfnisse.

Wenn das Ziel die Verringerung des Durchgangsverkehrs zulasten der inneren Umfahrung und zugunsten des Zielverkehrs im Planungsperimeter, verbunden mit einer Attraktivierung der Fussgängerzone ist, dann ist der Begriff „Erweiterte Zentrums-durchfahrt“ unsinnig. Die Zentrumsdurchfahrt soll ja reduziert und nicht erweitert werden.

Wer sich fundamental mit der Verkehrssituation heute und künftig befasst, ortet andere Prioritäten. Die Sackgasse Bahnhof muss zwingend geöffnet werden, was gemäss einer von mir vor Jahren in Auftrag gegebenen Studie machbar wäre. Die Unterführung Spitalstrasse ist für den abfliessenden Individualverkehr fahrbar zu machen. Im Weiteren ist die Bahnhofstrasse via eine Bahnunterführung zur Schaffhauserstrasse zu verlängern.

Es ist angesichts der Wachstumsprognosen in Bülach unverständlich, warum das Gesamtverkehrskonzept solche Visionen nicht aufgenommen hat. Ich hoffe, dass im Rahmen des sich  in Arbeit befindlichen Quartierplans Herti diese Optionen wieder studiert wird.

Im Uebrigen habe ich anlässlich der Präsentation der Vorstudie „Erweiterte Zentrums-durchfahrt“ am 7.1.2013 den Eindruck erhalten, dass das beauftragte Planungsbüro ewp respektive deren Exponenten einer einseitigen Sicht der Verkehrsentwicklung (Oeffentlicher Verkehr, Fussgänger, Velo) frönen und die Realitäten nicht sehen wollen resp. unterdrücken.

Erstaunt war ich über das Fehlen der Stadträte am Anlass. Wie soll der Stadtrat die Stimmung und Bedenken der AnwohnerInnen und BürgerInnen verinnerlichen, wenn nur der Ressortvorsteher Bau anwesend ist?

Ich bitte Sie, sich über meine Bemerkungen Gedanken zu machen.

Mit freundlichen Grüssen

Bruno Wermelinger

Beilage:
Studien für eine Weiterführung  der Bahnhofstrasse via Unterführung nach Norden

 

Zurück zu Kritik an Bülacher Politik

Zurück zu Verkehr mit Behörden

.

Zur BSB-Organisation
Copyright ©: 2013 - 2019 by: Beobachter-Stadt-Bülach - Webmaster by: Webseiten Webshop erstellen - Hosting: Schweizer Hosting