b
b
d
e
f
g
h
i
BSB Banner
Unabhängige, überparteiliche, lokale Bürgerbewegung Bülach
Die BSB vertreten in wichtigen Sachfragen dringende Bürgeranliegen und
engagieren sich für eine positive Entwicklung der Stadt Bülach.
Die BSB sprechen Klartext in Sachen, welche die Medien unterschlagen,
die Parteien nicht zu sagen wagen und der Stadtrat vernachlässigt.
BSB in Facebook

 

Am Freitag, 11.9.2015 fordert der Stadtrat per Inserat im ZU die Bevölkerung zur Mitwirkung am flächendeckenden Bushaltestellenkonzept auf. Das Konzept kann auf  www.buelach.ch/tiefbau heruntergeladen werden.

Tut man dies, stellt man Erstaunliches fest. Das von einem Ingenieurbüro ausgearbeitete Konzept trägt das Datum vom Montag, 7.9.2015. Im Verhandlungs-Bericht der Stadtratssitzung vom Mittwoch, 10. 9. 2015 ist kein Abschied betreffend des Bushaltestellenkonzepts erwähnt.

Das lässt folgenden Schluss zu: Der Stadtrat hat unmöglich dieses 16-seitige Papier und die komplexen Pläne des Ingenieurbüros prüfen und genehmigen können. Noch weniger hat er das Projekt von zentraler Bedeutung dem Gemeinderat zur Prüfung übergeben. Mit anderen Worten: Die Verwaltung hat den Entwurf des Ingenieurbüros ungeprüft direkt dem Bürger „zum Frass“ vorgelegt. Wohl in der Hoffnung, dass der Souverän auf die Mitwirkung verzichtet, denn aus Erfahrung wissen mitwirkende Bürger, dass Einwendungen gegen gravierende Mängel kurzerhand negiert werden (nicht etwa vom Stadtrat sondern von den projektleitenden Ingenieurbüros).

Bei diesem Bushaltestellenkonzept muss man wissen, dass es noch dieses Jahr umgesetzt werden soll. Weil der Stadtrat auf Grund einiger Hinweise und Einwendungen spürt, dass darin unsinnige Massnahmen enthalten sind, will er an verschiedenen kritischen Stellen provisorische Bus-Fahrbahnhaltestellen realisieren. Die unvernünftigste auf der Winterthurerstrasse bei der Seemattgasse für 80’000 Franken.

So geht das nicht! Der Stadtrat vergrault damit die seriöse Mitwirkung verantwortungsbewusster Bürger und nimmt teure Fehlentwicklungen in Kauf. Wenn ihm die Mitwirkung der Bürgerschaft wichtig ist, stellt er die von Niemandem beantragte Bus-Durchmesserlinie bis zum Fahrplanwechsel im Jahre 2018 zurück und lässt das Bushaltestellenkonzept in der Zwischenzeit vom Parlament ernsthaft prüfen. Detaillierte Begründungen siehe www.beobachter-stadt-buelach.ch

Beobachter Stadt Bülach (BSB)
21. 9. 2015 / Ruedi Meister

Zur BSB-Organisation
Copyright ©: 2013 - 2019 by: Beobachter-Stadt-Bülach - Webmaster by: Webseiten Webshop erstellen - Hosting: Schweizer Hosting