b
b
d
e
f
g
h
i
BSB Banner
Unabhängige, überparteiliche, lokale Bürgerbewegung Bülach
Die BSB vertreten in wichtigen Sachfragen dringende Bürgeranliegen und
engagieren sich für eine positive Entwicklung der Stadt Bülach.
Die BSB sprechen Klartext in Sachen, welche die Medien unterschlagen,
die Parteien nicht zu sagen wagen und der Stadtrat vernachlässigt.
BSB in Facebook

 

Beobachter-Stadt-Bülach BSB

Stadtrat Bülach
Rathaus
8180 Bülach

Bülach, November 2016

Meinungen aus der Büli-Mäss

Sehr geehrter Herr Stadtpräsident
Sehr geehrte Frau Stadträtin
Sehr geehrte Herren Stadträte

Die Beobachter-Stadt-Bülach nahmen erstmals mit einem sehr gut besuchten Stand an der Büli-Mäss teil und suchten den Kontakt mit der Stimmbürgerschaft. Wir haben erwartet, dass die BSB neben Zustimmung auch mit Kritik zu rechnen hat und waren überrascht, mit Ausnahme einer Frau und eines Mannes ausschliesslich positive Rückmeldungen entgegennehmen zu dürfen. Man ist offensichtlich der Meinung, die BSB fülle mit ihren Stellungsnahmen und ihrer Arbeit im Gemeinderat eine Lücke in Bülachs politischem Getriebe. Das macht uns Mut!

Die aktive Befragung der Besucher zu einigen Themen führte zu zahlreichen Unterschriften unter drei Petitionen und zu Bemerkungen auf der Pinwand. Die Ergebnisse lassen wir ihnen in der Folge gerne zugehen und sind der Meinung, dass gerade im Rahmen der Organisations-Entwicklung diese Petitionsergebnisse zur Meinungsbildung beitragen könnten.

Petition „Gesamt-Verkehrs-Konzept vors Parlament“

105 BenutzerInnen der Bülacher Verkehrs-Infrastruktur sehen Handlungsbedarf und verstehen par tout nicht, warum der Stadtrat sich weigert, das GVK dem Parlament zur Beratung und zum Beschluss vorzulegen. Projekte, welche für die Bürger zurzeit sichtbar sind, lösen Kopfschütteln aus (Ifangstrasse, Bushaltestellen auf der Strasse, fehlende Ost-West-Verbindung etc) und führen zu grosser Kritik am GVK.

Petition „Keine Ueberstunden-Entschädigung für höhere Kader“

53 BürgerInnen zeigten sich entsetzt, dass höhere Kader Ueberstunden aufsummieren können und diese auch ausbezahlt erhalten. Abteilungsleiter und Höhere Funktionen sollen kein Entgelt für geleistete Ueberstunden beziehen. Solche sind, wenn sie nicht kompensiert werden können, im Salär inbegriffen.

Petition „ Abschaffung der Abgangs-Entschädigungen“

58 BürgerInnen sind erstaunt, dass in Bülachs Verwaltung mitunter Abgangs-Entschädigungen entrichtet werden und möchten diese Regelung an städtische Angestellte bei normalen Kündigungen durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer abgeschafft wissen.


Brunnerstift

Aktuell wurde die Möglichkeit, dass der Stadtrat dem Abbruch des Brunnerstifts zustimmen könnte, abgelehnt. Unisono ist man der Meinung, es gelte diese Baute und die gepflegte Umgebung mit den Skulpturen zu erhalten. Im Sinne dieser zahlreichen Willens-Aeusserungen erwartet die BSB vom Stadtrat ein Abbruchverbot. Der Schutz dieser Baute macht weit mehr Sinn als der Schutz der Giessereifassade.


Ifangstrasse

Am Projekt Ifangstrasse kann sich geradezu Niemand begeistern. Einhelliges Kopfschütteln über dieses 10-Millionen-Projekt mit einem Trottoir, das wohl nie begangen wird.

Zusammenfassung

Die Büli-Mäss war eine ausgezeichnete Gelegenheit, mit weiten Bevölkerungskreisen in Kontakt zu kommen um die eigenen Aktivitäten begutachten zu lassen. Die Aufnahme von mehreren neuen Mitgliedern ist Beleg, dass weiterhin mit der BSB zu rechnen ist.

Wir bitten den Stadtrat, die Aeusserungen der BSB und der befragten Bevölkerung zur Kenntnis zu nehmen. Die BSB wird diese Bürger-Anliegen weiter verfolgen.

Vielen Dank für Ihr Gehör und

mit freundlichen Grüssen

Beobachter-Stadt-Bülach BSB

Präsident:VizepräsidentFraktionspräsidentFraktionsmitglied
Bruno WermelingerWilfried MeierAndres BührerJörg Inhelder

 

Beilage:

3 Petitionen

Kopie geht an die Medien z.K.

Zur BSB-Organisation
Copyright ©: 2013 - 2019 by: Beobachter-Stadt-Bülach - Webmaster by: Webseiten Webshop erstellen - Hosting: Schweizer Hosting