Sportanlagen Bülach: Treten an Ort

Leserbrief Die Stadtplanungskommission 1992 bis 1996 hat Land eingezont für ein Sportzentrum (3 Fussball-, 4 Tennisplätze, 1 Dreifachturnhalle sowie Garderoben, Tribüne, Gastronomie, Parkplätze) und die Zufahrt im Verkehrsrichtplan geregelt. Gleichzeitig wurde das benötigte Land in den Besitz der Stadt gebracht und die Finanzierung durch Aufzonung des Areals der heutigen Fussballplätze in Aussicht gestellt. Das gesamte … Weiterlesen …

Fraktionserklärung des BSB-Fraktionspräsidenten

  Fraktionserklärung des BSB-Fraktionspräsidenten, Andres Bührer, am 1.Sept. 2014 im Parlament Geschätzte Anwesende Die meisten politisch Interessierten Bülacherinnen und Bülacher haben wohl vom Thema “Überwachung der BSB“ gehört und gelesen. Und eigentlich hätte ich mich im Interesse der laufenden politischen Arbeiten gerne ganz aus dem Thema herausgehalten, aber ich denke es ist notwendig, dass ich … Weiterlesen …

Monitoring – Affäre

  Dass die Gründung der Bürgervereining Beobachter-Stadt-Bülach, BSB, im Jahr 2013 dem damaligen Stadtrat nicht gepasst hat, ist ein offenes Geheimnis. Im Mai 2014 hatte die BSB bereits Kenntnis, dass der Stadtrat öffentliche Mittel (Steuergelder) ausgab um die BSB überwachen zu lassen. Doch um “den Ball flach zu halten” beschloss die BSB die Angelegenheit nicht … Weiterlesen …

Bauabrechnung Schulpavillon Schwerzgrueb

  Im Januar 2009 bewilligte das Parlament einen Kredit von Fr. 640‘000.- für den Bau eines Schulpavillons an der Schwerzgruebstr. 24. Bereits am 17. August 2009 wurde der Pavillon in Betrieb genommen. Vier Jahre später präsentiert der Stadtrat endlich die Bauabrechnung: Bewilligter Kredit Fr. 640‘000.‘00 Abrechnung Fr. 1’010‘464.29 Kostenüberschreitung Fr. 370‘464.29 58 % !! Lesen … Weiterlesen …

Allgemeines

  Allgemeines zu und aus der Stadt Bülach. Sie können hier Ihre Meinung oder Kommentar veröffentlichen zu dem was Sie bewegt Rund um die Stadt Bülach was in keine andere Kategorie der Themen passt. Selbstverständlich unter Einhaltung der Höflichkeits- und Anstand-Regeln.